Am leuchtenden Sommermorgen geh ich im Garten herum. Es flüstern und sprechen die Blumen, Ich aber, ich wandle stumm.

Muelltonnenhaus aus holz

Mit der Mülltonnenbox aus Holz den Vorgarten verzaubern

Ordnung dank der Mülltonnenbox

Mülltonnenboxen oder Mülltonnenhäuser sind eine tolle Möglichkeit um die Abfalltonne vor dem Haus ordentlich zu verstauen. Wer möchte schon gerne im gepflegten Vorgarten hässliche Abfalltonnen stehen haben? Eine schöne und kostengünstige Möglichkeit bietet ein Mülltonnenhaus aus Holz. Mülltonnenboxen aus Holz gibt es in den verschiedensten Holzarten. Um nur einige zu nennen wären da zum Beispiel Kiefer, Lärche, Tanne, Douglasie oder Fichte. Besonders stabil sollen Hartholzarten sein, z.b. Eukalyptus oder asiatische Zeder. Diese kosten aber natürlich erstmal ein wenig mehr Geld in der Anschaffung.  Aber auch Müllboxen aus anderen Holzarten können ganz einfach sehr haltbar gemacht werden, dazu unten mehr.

Warum eine Mülltonnenbox aus Holz?

Die Mülltonne ordentlich verstecken

Eine Mülltonnenbox aus Holz kann durch einige Tipps und Tricks wesentlich haltbarer gemacht werden. Hier eignen sich vor allem das Ölen oder lasieren des Holzes. Aber auch das Streichen des Hauses mit Lack oder Farbe kannst zur Imprägnierung dienen. Es gibt auch Mülltonnenboxen die aus Plastik gefertigt sind. Von der Haltbarkeit übertreffen diese das Holz natürlich . Müllboxen aus Kunststoff sind aber natürlich bei weitem wesentlich schädlicher für die Umwelt. Holz bietet hier eine umweltfreundliche Alternative und sieht auch im Vorgarten besonders gut aus. Denn das Holz kann auch hier nach Belieben in verschiedenen Farben lackiert oder gestrichen werden.
Eine lustige Idee ist das auch eine Mülltonnenbox aus Holz mit Rankhilfe zu kaufen. Im Endeffekt hat man hier eine Holzverkleidung, die durch den Aufbau von außen mit Kletterpflanzen bepflanzt werden kann. Die sieht dann natürlich besonders gut aus und versteckt Ihre Mülltonnen auf besonders edle Art.

Wie groß sollte die Mülltonnenbox sein?

Eine Müllbox aus Holz gibt es in den verschiedensten Größen. Es gibt kleine Modelle in welche nur eine kleine Mülltonne passt. Aber es gibt jedoch auch Modelle in die ganze 3 240 l Tonnen passen. Auf der verlinkten Seite unten finden Sie einige passende Modelle. Die Angaben werden meistens in Liter gemacht, daher sollten Sie wissen wie viel Liter Ihre Mülltonnen fassen. Aber natürlich sind bei den Mülltonnenboxen auch Maße angegeben. So können Sie sich vorher vergewissern dass die Mülltonnenbox auch wunderbar bei Ihnen passt.

Quelle: muelltonnenboxen24.info/muelltonnenbox-holz

Als Fazit kann man sagen dass eine Mülltonnenbox, gerade die Modelle aus Holz, ein besonderer Hingucker und eine super Idee zum verstecken ihrer Mülltonnen ist. Jeder Hausbesitzer wird das Problem der hässlichen Tonnen vor dem Haus kennen. Genau aus diesem Grund werden Mülltonnenboxen in den verschiedensten Größen und Variationen gebaut. Gerade im heutigen Zeitalter ist es überhaupt kein Problem ein solches Mülltonnenhaus im Internet zu bestellen. Die Kosten sind gering und der Aufbau ist ein Kinderspiel. So kann sich jeder Hausbesitzer für wenig Geld den Vorgarten um ein Vielfaches schöner gestalten. Eines lege ich Ihnen besonders an das Herz: verzichten Sie der Umwelt zuliebe auf eine Mülltonnenbox aus Kunststoff. Kunststoff ist schlecht für die Umwelt und außerdem sini Mülltonnenboxen bei weitem nicht so gut aus wie solche aus Holz. Greifen Sie zu einer wunderschönen Mülltonnenbox aus Holz und holen so das Maximum aus ihrem Vorgarten raus. Vergessen Sie nicht die Pflege, damit sie auch viele Jahre Spaß an ihrer Mülltonnenbox aus Holz haben.

Gartenhaus mit Aufbau und Fundament

Gartenhaus mit Aufbau und Fundament

Gartenhaus mit Aufbau und Fundament

Wie auch jedes andere Haus braucht auf das Gartenhaus ein festes Fundament auf ebenem Boden. Sollte es nur ein kleiner Geräteschuppen sein, kann auch manchmal das ordentliche Verdichten des Bodens ausreichen. Dennoch ist ein ebenes Betonfundament in jedem Fall die beste Lösung. So kann auch nach Jahren nichts absacken und das Haus hat einen sicheren Boden. Es muss nicht immer ein gegossenes Fundament sein. Wird der Boden gut verdichtet und vorbereitet, kann das auch reichen ihn mit Waschbetonplatten ordentlich auszulegen. Gerade bei kleineren Geräteschuppen macht dieser Schritt besonders Sinn. Es ist eine günstige und schnelle Art ein sicheres Fundament für das Gartenhaus zu bilden. Hierbei sollte nicht vergessen werden die Fugen zwischen den Betonplatten mit Sand zu verdichten. Dies verleiht zusätzlich eine hohe Festigkeit. Ein richtiges Fundament aus Beton zu gießen wird für die meisten Hobbygärtner sehr wahrscheinlich nicht in Frage kommen. Mittlerweile gibt es aber viele Anbieter die ein Komplettpaket anbieten.

So können Sie im Internet z.b. auf lugarde.de den Komplettaufbau von einem Gartenhaus ganz einfach online bestellen. Ein weiterer einfacher Weg wäre natürlich den Garten und Landschaftsbauer Ihres Vertrauens damit zu beauftragen. Wer ein Gartenhaus mit Aufbau und Fundament komplett machen lassen möchte, der sollte mit einigen tausend Euro an Kosten rechnen. Dies ist viel Geld, rechnet sich aber eventuell über die vielen Jahre an dem ein solch professionell aufgebaut das Haus bestehen bleibt. Einmal aufgebaut kommt es natürlich auf die richtige Pflege an. Auch hierbei kann Ihnen ein Fachmann helfen. Sollten Sie sich für ein Gartenhaus mit Aufbau und Fundament entscheiden, ist es wichtig dass Sie verschiedene Anbieter vergleichen. Denn hier lassen sich teilweise Preisunterschiede von bis zu 25 % beobachten. Ein begehrter Weg um etwas Geld zu sparen, ist es wie Handwerker mit etwas Vorarbeit zu entlasten.

Geld sparen beim Gartenhaus

Heben sie z.b. den Boden für das Fundament selber aus sparen Sie einiges an Geld. Sie könnten dann den ausgewogenen Boden auch noch mit entsprechenden Materialien verdichten komme auch hier lässt sich richtig richtig was sparen. Empfehlenswert ist es immer bei dem Aufbau eines solchen Gartenhauses dabei zu sein. Es ist sehr interessant anzuschauen wie schnell die Profis den Aufbau umsetzen. Nebenbei kann man vieles lernen und eventuell beim nächsten Gartenhaus einiges selber machen. Auch auf individuelle Wünsche wird natürlich eingegangen. So kann ein Gartenhaus mit Fundament und Aufbau schon fast geplant werden wie ein richtiges Haus. Mit Fenstern, Türen, Heizung und allem was man noch so begehrt. Für viele Gärtner bietet ein Gartenhaus vielmehr als nur eine kurze Entspannung.

Für viele ist es ein Ort des Rückzugs, welcher die gleiche Erholung schafft wie ein mehrwöchiger Urlaub. Daher sind viele Menschen auch bereit für ein schönes Gartenhaus sehr tief in die Tasche zu greifen. Doch das muss ja nicht sein, der mit einigen hier gezeigten Tricks kann man bis zu mehrere 1000 € sparen. Und wir so viel Geld nicht zur Verfügung hat, der kann immer noch ein fertig Gartenhaus aus dem Baumarkt kaufen. Denn auch hier gibt es mittlerweile einige super Modelle. Natürlich sind diese qualitativ nicht mit einem von einem Schreiner gefertigtem zu vergleichen. Aber dafür s

gesundes Raumklima

Ein gesundes Raumklima schaffen

Ein gesundes Raumklima verbessert das Wohlbefinden

Ein gesundes Raumklima verbessert das Wohlbefinden und steigert die Lebensqualität . Hgbastian.de zeigt Ihnen, wie Sie zu jeder Jahreszeit ein angenehmes Raumklima schaffen. Luftbefeuchter sorgen für die optimale Luftfeuchtigkeit. Vor allem in der Heizungsintensiven Jahreszeit kann ein Luftbefeuchter Wunder wirken. Mit einem Luftbefeuchter bekämpfen sie trockene Luft, verstopfte Nase, Kratzen im Hals, spröde Lippen und trockene Haut. Darüber hinaus tun Luftbefeuchter auch ihren Pflanzen gutes und schützen Holzmöbel vor dem Austrocknen. Es gibt drei verschiedene Arten von Luftbefeuchtern.

Ein gesundes Raumklima verbessert das Wohlbefinden

3 verschiedene Modelle:

  • Die Verdampfer sind sehr leistungsstark und hygienisch. Sie erhitzen Wasser und geben es als Wasserdampf wieder ab. Im Wasser befindliche Keime werden durch das Erhitzen im Vorfeld abgetötet.
  • Zerstäuber sind die am weitesten verbreiteten Luftbefeuchter, sie sind günstig in der Anschaffung und zeichnen sich durch geringen Energieverbrauch aus. Mittels Ultraschall oder kleiner Druckdüsen zerstäuben die Luftbefeuchter Wasserteilchen und geben diese an die Raumluft ab. Positiver Effekt ist eine leichte Kühlung der Raumtemperatur.
  • Verdunster bringen Wasser durch natürliche Verdunstung in die Luft. Sie verteilen Wasser auf einer großen Oberfläche im Gerät und blasen einen Luftstrom darüber. Die Luftbefeuchter transportieren nur so viel Feuchtigkeit in den Raum wie die Luft aufnehmen kann. Eine Überwässerung von Räumen wird so verhindert. Verdunsten hat ebenfalls eine kühlende Wirkung auf die Temperatur.

Für welche Raumgröße ein Luftbefeuchter geeignet ist, wird meistens in Kubikmetern angegeben. Der Raum sollte nicht größer, darf aber kleiner als die Leistung des Gerätes sein. Die Kubikmeter errechnen sich durch Länge mal breite mal Höhe des Raumes. Für eine automatische Regulierung der Luftfeuchtigkeit sollten Sie ein Gerät mit Hygrostat kaufen.  Natürlich sollten die Räume auch nicht zu feucht sein. Falls Sie also ein Gerät ohne Hygrostat haben sollten, achten Sie darauf, dass die Feuchtigkeit 60% in keinem Fall übersteigt. Dann sonst droht Schimmelgefahr. Und Schimmel wollen sie natürlich auf jeden Fall in ihrem zu Hause vermeiden. Denn dieser ist gesundheitsschädlich.

Gesundes Raumlima – Nicht zu feucht

Auch gibt es die Möglichkeit geeignete Gefäße an die Heizung zu hängen. Diese werden mit Wasser gefüllt und an den Heizkörper gehängt. Durch die Wärme der Heizung verdunstet das Wasser automatisch. Hier liegt das Problem aber in der Regulierung. Zwar funktioniert das Prinzip und ihr Raum bekommt auch Feuchtigkeit. Leider kann diese aber schlecht bis gar nicht reguliert werden.
Auch im Winter sollten Sie darauf achten dass sie oft genug lüften. Denn gerade wenn sie ihre Luft befeuchten sollten Sie für einen ordentlichen Austausch der verbrauchten Luft sorgen. So erhalten Sie auf Dauer ein gesundes und angenehmes Raumklima. Im Sommer sollten raumbefeuchter nicht angewandt werden. Denn gerade in den warmen Monaten erst im Haus oder der Wohnung eine erhöhte Feuchtigkeit. Teilweise in manchen Wohnungen so schlimm, dass sogar ein Luftentfeuchter eingesetzt werden muss. Hier bieten sich ebenso elektrische Geräte an. Wer ist günstiger haben möchte, der kann sich geeignetes Granulat kaufen. Dieses wird in dafür vorgesehenen Behältern aufgestellt, und zieht die Feuchtigkeit so aus der Luft. Das auf Genuss ohne Wasser sammelt sich dann im Behälter.

Krankheiten an Obstbäumen vorbeugen

Krankheiten an Obstbäumen vorbeugen

Das Pilzgewebe des Apfelmehltaus überwintert in Knospen zwischen deren Schuppen. Diese Knospen und betroffenen Triebe erscheinen matt und kraftlos und sind dadurch oft im Winter schon erkennbar. Werden sie konsequent herausgeschnitten, auch beim Austrieb befallene Blätter, erübrigen sich später in der Regel aufwändige Behandlungen mit Chemikalien.

Pflege im Dezember und Januar

Im Garten achten wir darauf, dass sich kein Zweig unter Schneelasten zu sehr biegen muss und schütteln bei Bedarf. Zu lange Rosentriebe werden mässig zurück geschnitten . Lass Sie aber noch gut einen halben Meter stehen, so dass starke Fröste die Rose nicht gleich zerstören können. Ganz zurück geschnitten wird dann im Frühjahr. Wenn du einen Teich hast, achte darauf, dass immer ein Belüftungsloch offen ist. Sonst können Faulgase nicht abziehen. Dazu lass zum Beispiel ein Bündel Binsen mit eingefrieren oder setze immer wieder einen heißen Topf auf die Eisdecke um ein Loch hinein zu schmelzen. (Es gibt natürlich auch entsprechende Spezialgeräte). Sollte der Rasen noch zu lang sein, schneiden wir ihn (bei milder Witterung) ein letztes Mal. Zu lange Gräser knicken in gefrorenem Zustand durch den Schnee um. Vergesse nicht, Immergrüne bei frostfreiem Boden zu wässern. Wenn es nicht zu kalt ist, kann man jetzt alte, kahl gewordene Hecken „Auf den Stock setzen“ also radikal zurückschneiden, damit sich im Frühjahr ein kräftiger Neuaustrieb bilden kann.

Zwiebelblumen

Wer Blumenzwiebeln zum Vortreiben in Töpfe gepflanzt und im kühlen Keller oder der Garage aufgestellt hat, sollte jetzt regelmäßig ihren Entwicklungsstand prüfen. Wenn die durch die Dunkelheit noch blassen Triebe erscheinen, können die Töpfe ins Warme geholt werden.

Gegen Motten im Kleider- und Wäscheschrank:
Wer jetzt noch ein paar Quitten übrig hat, lege diese zwischen die Wäsche. Deren Duft vertreibt die “lästigen Tiere.“

kleine Fliegen im Blumentopf? Seramis hilft

Seramis statt Blumenerde

Kleine Fliegen im Blumentopf? Seramis statt Blumenerde

Jeder der gerne Pflanzen in der Wohnung hat kennt folgende Probleme. Die Erde fängt ganz schnell an zu schimmeln sobald man mal ein wenig zu viel gegossen hat. Des Weiteren haben viele Pflanzenbesitzer das Problem, dass sie in ihrer Blumenerde Fliegenlarven haben. Kleine Fliegen im Blumentopf können echt zum nervigen Problem werden! Das sind dann mal schnell hunderte von Mücken, die aus einem Blumentopf herauskommen. Lösungen wie die hässlichen Gelbfallen oder Chemie möchten die wenigsten Menschen umsetzen. Es sieht bei weitem nicht gut aus und hilft auch nur geringfügig beim lösen des Problems weiter.

Ein weiteres Problem beschäftigt Blumenliebhaber. Ist man länger nicht zu Hause also z.b. im Urlaub, bekommt man das Problem, dass die Pflanzen nicht gewässert werden können. So muss man sich an Freunde, Verwandte und Bekannte wenden und diese bitten sich um die Pflanzen zu kümmern. Hier sei gesagt, das ist auch ganz tolle Gießhilfen zu kaufen gibt. Diese steckt man in die Erde und füllt sie oben mit Wasser auf. Die Gießhilfe gibt dann das Wasser nach und nach an die Erde ab. Dies ist eine gute Lösung um eine gewisse Zeit zu überbrücken. Aber das Problem mit dem Schimmel und den Mücken haben wir trotzdem noch.Und auch die Allergiker werden nicht vergessen. In der Blumenerde befinden sich Schimmelpilzsporen, auf die Allergiker sehr oft sehr stark reagieren.

Die Lösung! Seramis

kleine Fliegen im Blumentopf? Seramis hilft!Doch es gibt Abhilfe! Wer die oben genannten Probleme hat, sollte darüber nachdenken, seine Pflanzen auf Seramis umzustellen. Seramis ist ein Tongranulat, welches gut aussieht und die oben genannten Probleme erst gar nicht entstehen lässt. Auf dem Bild sehen Sie, dass die Lösung mit Seramis wirklich toll aussieht und dazu noch hilfreich ist. Auch das Gießen ist wesentlich einfacher. Das Tongranulat speichert nämlich das Wasser und die Pflanze holt es sich dort so wie sie es braucht. Je nach Pflanze reicht einmal gut gießen, um die nächsten ein bis zwei Wochen Ruhe zu haben. Gießanzeiger, die man dazu kaufen kann, sagen einem wann die Pflanze wieder Wasser benötigt.

Ein wichtiger Punkt, auf den man bei Pflanzen die in Seramis gepflanzt sind achten muss, ist die Düngung. Seramis enthält, im Gegensatz zu Erde, von Haus aus keine Nährstoffe. Daher ist es wichtig, geeigneten Dünger hinzu zu geben. Dieses funktioniert ganz normal wie bei Blumenerde. Dünger in das Gießwasser füllen und die Blumen damit gießen. Die Ergebnisse können sich wirklich sehen lassen. Rein optisch macht ein schöner Blumentopf der mit Seramis gefüllt ist schon einiges her. Und die Pflanzen darin fühlen sich pudelwohl, denn sie wachsen wesentlich besser als vorher in der Blumenerde.
Seramis Granulat erhalten Sie in jedem Gartenfachmarkt oder Baumarkt. Auch im Internet z.b. auf Amazon können Sie dies in Säcken kaufen. Für jeden der sich schon über Blumenerde geärgert hat, und keine Lust auf Insekten hat, für den ist Seramis die Empfehlung!